• Neu im VVK

BLACK LUNG

Live 2019

DSC_1588_-_web

Dienstag, 02. April 2019

Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr

Neu im VVK | Alle Veranstaltungen | Live @ Club

Preis VVK: 12,00 € zzgl. Geb.

Veranstalter: Backstage Concerts GmbH

VIDEOS

BANDLINKS


TICKETS IM VORVERKAUF

Aus einem Seitenprojekt der THE FLYING EYES-Musiker Adam Bufano (Gitarre) und Elias Schutzmann (Drums) wurde schnell ein Szene-Schwergewicht. Und spätestens mit der letztjährigen Auflösung des Psych-Rock-Flaggschiffs aus Baltimore haben BLACK LUNG alle Freiheiten und Möglichkeiten, weiter zu wachsen.

Nach ihrem selbstbetitelten Debut 2014 kam „See The Enemy“ zwei Jahre später und ließ die Medien von „Meilenstein“ und „Highlight des Jahres“ schreiben. BLACK LUNG haben das, was Heerscharen von Bands suchen und nur schwer finden: einen wiedererkennbaren, eigenen Sound. Nur zwei Gitarren und Schlagzeug, dennoch schwer wie ein Bass-Orchester und voller Verzweiflung, Leidenschaft und Melodien. Die Reviews schwärmten von Sabbath-Riffs, Shoegaze-artigen „Wall of Sounds“, Doom Blues, Dream Pop oder einfach „Heavy Metal-Psych-Prog-Blues-Rock“.

Wie offen die Band mit Einflüssen und Ideen umgeht, zeigten sie auf dem ein Jahr später folgenden Split-Album mit NAP. Hier ging man noch einen Schritt weiter und ließ bei Marvin Gayes „Inner City Blues“ sogar Baltimores Rapper Eze Jackson mit ins Studio und erweiterte den musikalischen Almanach ins schier Unendliche. Ein faszinierender Clash von Soul, Blues, Doom, Heavy, Fuzz, Pop, Rap und Stoner.

War das Songwriting bislang intuitiv und auf kurze Zeiträume reduziert, sind die Songs des neuen Albums über einen längeren Zeitraum entstanden. Nach fast zwei Jahren Vorbereitung wurde das Album in nur wenigen Tagen aufgenommen. Erstmals ist ein Bass zu hören, der von Produzent J.Robbins eingespielt wurde - Sänger und Gitarrist der legendären Post-Punk-Band JAWBOX – der schon Bands wie CLUTCH, JETS TO BRAZIL, AGAINST ME oder JAWBREAKER im Studio geformt hat.
Das neue Album „Ancients“ ist vielfältiger im Sound als seine Vorgänger. Es behält seinen dunklen und mächtigen Sound, ist aber transparenter und klarer. Die Stimme von Sänger und Gitarrist Dave Cavalier ist selbstbewusster denn je, mit weniger Effekt und Distortion, aber fasziniert umso mehr mit seiner verzweifelten und fast zerbrechlichen Art.

“Ancients” ist ein Titel, der Würdigung, aber auch Ablehnung verkörpert. “We embrace and give homage to these ancient powers of the earth”, so Elias Schutzman, “while rejecting the ancient ideals of man.” Eine fast spirituelle Deutung, die zeigt, dass BLACK LUNG wenig mit Floskeln der Stoner- oder Heavy-Szene spielen, sondern tiefgründige und sehr persönliche Texte schreiben.

Nicht unwichtig für die Entwicklung der Band ist die Tatsache, dass einzelne Bandmitglieder auch in verschiedenen Kunst-, Theater- und Musikprojekten aktiv sind. Da passt es ins Bild, dass Frontmann Dave Cavalier zwischenzeitlich als Schlagzeuger mit der feministischen Hardcore Band WAR ON WOMAN auf Europa Tour ist.

PRESSESTIMMEN:
VISIONS
"Splitter einer alten Black Keys Schallplatte, zwei Fingerkuppen von Tony Iommi, literweise Scheuermilch und eine heiße Tasse Teer: Diese Zutaten lassen Black Lung... langsam köcheln, bis acht zähe Stoner-Doom-Brocken entstehen, die bleischwer in der Magengrube rumpeln." CLASSIC ROCK „Bei aller Heavyness und allem Groove schwingt meistens eine schwer fassbare Melancholie zwischen den Noten mit, die SEE THE ENEMY endgültig zum Geheimtipp erhebt.“

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG
„Eine glühende Neubelebung.“
XAVER „Was anderen Bands überdeutlich fehlt, haben Black Lung wohl mit der Muttermilch aufgesogen: Authentizität.“
DATES "Psychedelische Gitarrenwände, noisy flirrende Gitarrensounds, heavy Riffs und gleichzeitig eine Leichtigkeit mit schwebenden Melodien."

SLAM "ein kleines Meisterwerk im Hinblick auf Stimmung, Druck und Vehemenz, da wird es nicht lange dauern, bis das Trio einen ordentlichen Höhenflug hinlegt "

STORMBRINGER „Schon jetzt eines der Vorzeigealben des Jahres!“

METALUNDERGROUND „Die Aussage Genre-Meilenstein darf ruhig genannt werden, selten erlebt man solch ein Werk aus diesem Bereich.“

BEATBLOGGER „Eine Offenbarung sondergleichen.“

Get in touch

Wir helfen Euch gerne weiter, wenn Ihr Fragen habt.
Über Anregungen und Kommentare freuen wir uns.